top of page

WUSHU QINGDA

IMG-20230529-WA0003
wsa-sanda
IMG-20230529-WA0011

Freikampf im Leichtkontakt ab 9 Jahren 

Die Techniken in Wushu Qingda (Leichtkontakt) sind eng mit Wushu Sanda verwandt, diese ermöglichen einen reibungslosen Übergang zum Vollkontakt-Wettkampf. Dabei können neben den Kindern und Jugendlichen (Junioren) auch Personen ab 18 Jahren antreten. 

Der Vorteil  in Qingda ist die Erfahrung, die der Sportler bei jedem weiteren Sparring sammelt. Es ist ein sehr wichtiges Element im Kampfsport und bestimmt oft den Verlauf eines Kampfes. Darüber hinaus gewöhnt sich das Kind und ein Junior bis zu einem gewissen Grad an den Kampf und den Stress vor dem Wettkampf. 

Zusätzlich zu den rein sportlichen Vorteilen überträgt sich das Qingda-Training auf den Alltag. Kinder und Jugendliche verbringen ihre Freizeit auf sichere Weise, schließen neue Freundschaften mit Gleichaltrigen, lernen Selbstdisziplin und Respekt für andere. 

Durch gezielte Trainingseinheiten werden die psychophysischen Eigenschaften von Kindern und Jugendlichen gefördert und durch ein umfassendes Training die motorischen Fähigkeiten sowie die allgemeine körperliche Fitness verbessert. Im Zeitalter von Fernsehen, Computerspielen und Internet ist es schwierig, Kindern systematischen Sport zu vermitteln. Durch einen entsprechenden pädagogischen Ansatz und das Aufzeigen der Vorteile des Kampfsporttrainings gelingt es uns jedoch, Kinder und Jugendliche zu einer aktiven Zeitgestaltung zu ermutigen. Nicht jeder, der Kampfsport betreibt, muss ein Kämpfer sein.

Schutzausrüstung um Verletzungen beim Sparring vorzubeugen

  • Kopfschutz

  • Zahnschutz (in weiß oder transparent)

  • Brustpanzer/Weste

  • Boxhandschuhe

  • Tiefschutz

  • Schienbeinschützer

Aus hygienischen Gründen sollte jeder Sportler sich eine eigene Schutzausrüstung zulegen, die regelkonform mit der IWUF Wettkampfordnung ist. 

Hinweis: Den Brustpanzer stellt der Verein für Trainingseinheiten zur Verfügung.

Bekleidung

Während des Trainings sind Shorts und Weste, alternativ ein Vereins-T-Shirt/ schwarzes T-Shirt, zu tragen.

Für Wettbewerbe sind die Qingda Hose-Weste-Ausführungen in einer der Farben rot oder blau zu erwerben.

Regelwerk Wushu Qingda (Auszug) 

verbotene Techniken:

  • angreifen des Gegners mit dem Knie, Ellenbogen oder Kopf

  • Gegner gegen den Boden bzw. die Plattform absichtlich mit dem Kopf voran zu Fall bringen

  • Angriffe jeglicher Art auf den Kopf des gefallenen Gegners

  • Wiederstand an Gelenken gegen ihre natürliche Bewegungsrichtung

  • Bodenkampf

Zu den verbotenen Zonen gehören der Hals, Rückseite des Kopfes und die Genitalien.

Kampf auf einer 8×8 Meter großen und 60-80 cm hohen Plattform (ohne Ringseile)

Rundenzeit: 2 x 2 Minuten (falls unentschieden 1 weitere Runde) und 1 Minute Pause

Sieg: nach Punkten und (technischen) Knockout

Rufe und Handgesten des Plattformrichters: Platform Judge´s Calls  und Hand Gestures

​__________________________________ ​

 

Trainer/ÜL   +49 (0) 177 227 536 8

Lykov Daniil  

Erfahrung: 4 Jahre in Sanda und 9 Jahre in Judo (blauer Gürtel)

Siege: dreifacher Deutscher Meister in Sanda

DOSB-Lizenz: ÜL-C Breitensport

DWF-Lizenz: nat. Kampfrichter-D Sanda

da-ly202308_edited.jpg
bottom of page